Klimaneutraler Versand mit GoGreen | Möbel Rieger
Klimaneutraler Versand mit GoGreen
News | 13.02.2018
Aalen Esslingen Gera Göppingen Heilbronn Mönchenholzhausen Reutlingen

Klimaneutraler Versand mit GoGreen

Gemeinsam Verantwortung zeigen.

GoGreen ist ganz einfach erklärt: Beim Versand fallen unweigerlich CO2-Emissionen an. Diese werden über weltweit anerkannte Projekte des Klimaschutzes mit GoGreen ausgeglichen. Die Auswahl dieser Projekte ist sehr streng, da zwei Standards erfüllt werden müssen:

Zum einen muss der Verified Emission Standard erfüllt werden, welcher zur Überprüfung der Klimawirksamkeit von Projekten ein globaler Standard ist. Zum anderen muss der vom WWF unterstützten Gold Standard eingehalten werden. Dieser trägt neben der ökologischen Wirkung auch zu einer nachhaltigen Entwicklung vor Ort bei. Hier stehen insbesondere Themen wie Wasser, Ernährung und Energie im Fokus.

Klimaschutzprojekt „Save80-Kocher für Lesotho“

In Lesotho, einem kleinen, bergigen Land im südlichen Afrika, bereiten die Menschen ihre Mahlzeiten üblicherweise auf offenem Feuer in ihren Hütten zu. Der Rauch dieser Feuer belastet die Umwelt, verschmutzt die Luft in den Hütten – und gefährdet die Gesundheit der Menschen. Die saubere Alternative heißt "Save80" und ist ein hocheffizienter Brennholzkocher. Im Rahmen des klimaneutralen GoGreen-Services subventioniert Deutsche Post DHL Group diese Kocher. Je mehr Menschen sie benutzen, desto weniger CO2 entsteht. Der Konzern bekommt dafür Emissions-Zertifikate gutgeschrieben, die ausschließlich für den Emissionsausgleich des klimaneutralen Versandes genutzt werden – ein exklusives Projekt für GoGreen-Kunden.

"Als wir zum ersten Mal einen Kocher zu Demonstrationszwecken in einem Dorf aufgebaut haben, waren die Leute zunächst sehr skeptisch", sagt Guido Sattler, der das Lesotho-Projekt bei Deutsche Post DHL Group implementiert hat. "Sie konnten einfach nicht glauben, dass wir einen Topf Wasser mit einem in ihren Augen mickrigen Haufen Holz zum Kochen bringen wollten."

Die Reaktion sei wenig überraschend angesichts dessen, dass eine Familie in Lesotho durchschnittlich rund zehn Stunden wöchentlich mit dem Sammeln von Feuerholz verbringt. "Ich werde nie vergessen, wie sich Haltung und Ausdruck der Menschen veränderten, als sie den Kocher in Aktion sahen", sagt Sattler. "Die Dorfbewohner strömten in Scharen herbei, um den neuen Kocher mit eigenen Augen zu sehen. Es war ein richtiges Erlebnis!"

Zurück zur Übersicht
Pressekontakt
Christel Breimesser
Neu: Möbel Rieger in Heilbronn
Möbel Rieger Filiale Heilbronn

Vom Einrichtungshaus zum Erlebnishaus: Mit dem neuen Standort in Heilbronn verfolgt das Familienunternehmen Möbel Rieger seine Vision eines qualitativen und innovationsgetriebenen Wachstumskurses konsequent weiter.