Widerstandsfähige Hingucker

Arbeitsplatten und Rückwände

Arbeitsplatten müssen viel aushalten und sind optisch für unsere Küche nicht unwichtig. Und auch die Rückwände können die Blicke auf sich ziehen. Ob man beide aufeinander abstimmt und im gleichen Material gestaltet oder sich für unterschiedliche Materialien und einen gewollten Kontrast entscheidet, neben der Korpusfarbe der Schränke bestimmen sie das Erscheinungsbild der Küche wesentlich mit. Bei allen ästhetischen Überlegungen müssen aber unbedingt praktische Aspekte wie Widerstandsfähigkeit und leichte Pflege bedacht werden.

Überblick

Material und Optik sind entscheidend

Bei der Wahl von Arbeitsplatten und Rückwänden gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten, so dass die Entscheidung schwer fallen kann. Entscheidungshilfe können da praktische Aspekte sein sowie eine Optik, die auf den Rest der Küche abgestimmt ist.

Auch die Beanspruchung der Küche ist ein Entscheidungsfaktor, denn wer nur wenig kocht, braucht keine super-robuste Arbeitsplatte, sondern kann rein nach ästhetischen Gesichtspunkten entscheiden.

Glas, Edelstahl und Resopal sind sehr widerstandsfähig, einige Natursteine und Holz hingegen können aufgrund weicher Beschaffenheit eher anfällig sein. Das kann auch für Rückwände wichtig sein, denn Fett- und Saftspritzer können diese unschön verfärben.

Optisch gibt es die Möglichkeiten modern, wohnlich, schlicht und außergewöhnlich. Dabei kann die Küche Ton-in-Ton gestaltet werden oder man setzt bewusst auf Kontraste zum Korpus oder zwischen Arbeitsplatte und Rückwand.