Einräumtipps für Deinen Kleiderschrank benötigt?

8 Tipps für mehr Ordnung in Deinem Kleiderschrank

Wer kennt es nicht – mit dem Jahresbeginn kommen auch die guten Vorsätze. Neben den Klassikern wie gesunder Ernährung und mehr Bewegung können dazu auch mehr Ordnung und ein umweltbewussterer Lebensstil zählen.

Gehören diese Vorsätze zu Euren Zielen im neuen Jahr 2020? Dann haben wir für Euch genau das Richtige, um diese zu erreichen und somit frisch & motiviert in das neue Jahrzehnt zu starten.

Der erste Schritt für mehr Ordnung und einen umweltbewussteren Lifestyle fängt schon bei Euch zu Hause an – bspw. in Eurem Kleiderschrank. Um diesen neu & besser zu strukturieren, haben wir für Euch 8 hilfreiche Tipps zusammengestellt, wie Ihr Euren diesen auf Vordermann bringen und gleichzeitig einen Schritt zu mehr Nachhaltigkeit in Eurem Leben machen könnt.


Sortieren mit Struktur 

Aussagen wie: „Mist was ziehe ich bloß an?!?“ oder „Na, wo ist denn mein…?!“ kommen Euch bekannt vor? Dann könnte dieser Tipp die Rettung für Euch sein: Sortiert Eure Kleidung einfach nach Alltagssituationen. Bspw. nach Bürokleidung, Sportkleidung und Abendkleidung. Am besten ist es, wenn Ihr bereits bei der Konfiguration Eures neuen Kleiderschrankes darauf achtet. Unsere Kundenberater vor Ort helfen Euch gerne dabei.

Smartes zusammenlegen 

Ihr habt zu viele T-Shirts, Shorts, Hosen und Jeans und keinen Platz mehr in den Schubladen? Um den vorhandenen Platz besser auszunutzen, könnt Ihr diesen einfachen Tipp von Marie Kondo nutzen: Die Klamotten einfach zu einem kleinen Päckchen falten und hintereinander einräumen. So könnt Ihr effektiv mehr Klamotten in Euren Schubladen unterbringen. Das Ganze funktioniert auch, wenn Ihr Eure Klamotten wie „Sushi“ einrollt. 

Hängt es auf!

Anstatt die meisten Kleidungsstücke zu stapeln, was schnell unübersichtlich wird, ist es besser, beispielsweise Hosen, Kleider und Hemden aufzuhängen. Wenn Ihr diese Klamotten direkt nach dem Waschen auf Kleiderbügel hängt, spart Ihr Euch wertvolle Zeit beim Bügeln – und gleichzeitig auch Energiekosten. Außerdem habt Ihr unter den aufgehängten Stücken dann noch Platz für weitere Dinge. Bei uns findet Ihr eine Vielzahl an Schränken, in denen Kleiderstangen individuell geplant werden können sowie separate Kleiderstangen. Wir freuen uns auf Euren Besuch.

Kleiner Tipp - große Wirkung

Klamotten, die Ihr in den letzten 12 Monaten nicht getragen habt, werdet Ihr höchstwahrscheinlich in den kommenden Monaten ebenso wenig tragen. Diese solltet Ihr besser aussortieren, verkaufen – auf Flohmärkten, an Second-Hand-Läden & Co. – oder Ihr spendet sie an eine Hilfsorganisation in Eurer Nähe. So erhaltet Ihr nicht nur wieder Platz für Neues, sondern gebt Euren alten Lieblingsteilen die Chance, jemand anderen glücklich zu machen. Das ist einfach und nachhaltig.

Chaos in der Schublade

Eure Schublade für Slips, Socken und Co. ist ein einziges Durcheinander? Dann könnten Euch Trennkörbe eine Abhilfe sein. Diese passen in so gut wie jede Schublade und bringen Ordnung in Euren Kleiderschrank. Ihr wollt es etwas nachhaltiger angehen? Trennkörbe lassen sich auch ganz einfach aus alten Schuhkartons selbst basteln.

Kleiderkarussell

Im Hochsommer macht es wenig Sinn, den wertvollen Platz mit dicken Winterklamotten zu verschenken. Unser Tipp: Verstaut alles was Ihr in der aktuellen Jahreszeit nicht braucht, in praktischen Aufbewahrungsboxen. Diese könnt Ihr dann entweder im obersten Einlegeboden des Kleiderschranks oder in Eurem Keller verstauen. Das nimmt Euch zu viel Platz weg? Dann könnte ein Bettkasten die Lösung sein. Interessiert? Dann besucht uns doch in einem unserer Möbelhäuser – wir beraten Euch gerne.

Was für eine Farbenpracht

Ob Ultra-Violet, Living Coral oder Classic Blue – die Farbe des Jahres von Pantone gibt in der Regel die Richtung der Farbtrends eines Jahres an. Da ist es nicht verwunderlich, dass die Farbenvielfalt in Eurem Kleiderschrank wächst und wächst. Um da nicht den Überblick zu verlieren, raten wir Euch, Eure Kleidung nach Farben zu sortieren. So greift Ihr morgens Ruck-Zuck zu Eurem Lieblingsteil und könnt den Tag stressfrei beginnen. Dadurch spart Ihr Zeit und bei offenen Schränken sorgt dieses System auch für ein schöneres Gesamtbild.

Setzt Eure Accessoires in Szene

Für Eure Accessoires fehlt Euch ein geeigneter Aufbewahrungsort? Wie wäre es mit einer der Schubladen in Eurem Kleiderschrank? Denn gerade dort lassen sich Krawatten, Gürtel, Ketten & Co. ideal aufbewahren und ordnen. So habt Ihr Eure Accessoires immer sofort griffbereit. Gerne helfen Euch unsere Berater dabei, den perfekten Ort im Kleiderschrank für Eure Accessoires zu finden – schaut doch einfach mal bei uns vorbei. Wir freuen uns auf Euch. 

Na, welcher Schranktyp bist Du?